Wasser ist sowohl für Leistung als auch Fettabbau unerlässlich

Flüssigkeit ist ein Grundbedarf des Menschen. Ohne Nahrung kann der Körper auch über einen relativ langen Zeitraum existieren. Flüssigkeitsmangel zeigt sich bereits nach kurzer Zeit negativ im Körper. Dabei ist nicht nur die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit durch Flüssigkeitsmangel stark eingeschränkt. Auch der gewünschte Verlust von Körperfett kann durch zu geringe Flüssigkeitszufuhr negativ beeinflusst werden. Fakt ist, dass derjenige, der mehr Wasser trink, sowohl fitter ist als auch schneller sein gewünschtes Körpergewicht erreicht und unerwünschte Fettdepots schneller abbaut.

Mediziner und Ernährungsexperten werden nicht müde, an eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Wasser zu erinnern. Der Körper besteht trotz seines insgesamt stofflichen und festen Zustandes zu mehr als 70 Prozent aus Wasser. Allein aufgrund des hohen Wasseranteils im Körper zeigt sich schon die Bedeutung der Flüssigkeitszuführen. Wichtig ist Wasser auch für die Stoffwechsel-Prozesse innerhalb des Körpers. Sowohl Schadstoffe werden durch eine optimale Versorgung mit Wasser besser ausgeschieden als auch Stoffwechselablagerungen und Gifte aus den Körperzellen, Wasser dient also auch der Entgiftung des Körpers. Der Abbau von Schadstoffen aus dem Körper funktioniert allerdings nur mit einer ausreichenden Zufuhr des Lebenselixiers.

 

Trinkst du wirklich genug Wasser?

Auch für die Gewichtsreduzierung ist die gezielte und ausreichende Zufuhr von Wasser sehr wichtig. Interessant ist hierbei, dass viele Menschen das Gefühl für Wasserbedarf schon fast komplett verloren haben. Anstelle von Wasser wird dem Körper dann Nahrung zugeführt, obwohl dieser Durst signalisiert. Wenn also der kleine Hunger den Snack zwischendurch notwendig erscheinen lässt, macht es Sinn, zunächst einmal ein Glas Wasser zu trinken. Oftmals ist damit das vermeintliche Hungergefühl gestillt.

Wird zu wenig Flüssigkeit aufgenommen, erzeugt der Körper sich selbst nicht nur Stress, auch die Stoffwechselprozesse werden sofort heruntergefahren, um Wasser zu sparen. Wer also Körperfett verlieren möchte, sollte auf eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit achten, um die wichtigen Stoffwechselvorgänge ständig aktiv zu halten. Menschen mit Übergewicht leiden häufig an einem oftmals sogar extremen Wassermangel im Körper.

 

Ohne Wasser findet praktisch keine Fettverbrennung mehr statt!

Wie hoch der Flüssigkeitsbedarf des Einzelnen ist, ist sehr individuell. Hier spielt sowohl das aktuelle Körpergewicht als auch die Lebensweise eine wichtige Rolle. Der Bedarf an Flüssigkeit wird von Ernährungsexperten mit pauschal 30 Millilitern je Kilogramm Körpergewicht festgelegt. Dies ist allerdings nur der Mindestwert, den der Mensch bei der täglichen Flüssigkeitszufuhr erzielen sollte, um auch eine Entgiftung des Körpers effektiv zu unterstützen. Sinnvoll ist es, sich selbst zum Trinken zu erzielen. Stündlich ein großes Glas Wasser hilft zum einen, den Wassergehalt des Körpers konstant zu halten, zum anderen tritt so ein Gewöhnungseffekt ein und auch schlechte Trinker verspüren nach einiger Zeit automatisch regelmäßig ein Trinkbedürfnis, das letztlich auch gerade für die vermehrte Ausscheidung von Stoffwechselprodukten bei der Fettreduzierung enorm wichtig ist.

Ein Gedanke zu „Wasser ist sowohl für Leistung als auch Fettabbau unerlässlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.