Die 4 wichtigsten Punkte wenn man als Frau Muskelaufbau betreiben möchte

In der Regel denken Frauen immer dann über Ihren Körper nach, wenn sie trainierte Werbemodels sehen, neidisch über die Hollywood-Schönheiten werden, sich in Zeitschriften über verschiedene Diäten informieren oder nach mehreren erfolglosen Trainingseinheiten zusammenbrechen.

 

Muskelaufbau als Frau – keine großen Unterschiede 

Wenn Frau meint, Ihren Body ein wenig aufpäppeln zu wollen, braucht es zunächst das richtige Fitnesstraining. Anfangs denkt wahrscheinlich jede Frau daran, dass die Trainingsmethoden zu schwer für das „schwächste Glied“ sind. Aber falsch gedacht. Die Trainingseinheiten für den Muskelaufbau unterscheiden sich nicht viel von dem der Männer. Natürlich muss die Handhabung im Training sowie die Ernährung für die Frau etwas umgestaltet und individualisiert werden, damit die Ziele zeitnah sichtbar werden.

Der richtige Fitnesstrainer zeigt allen Frauen wie es geht, sobald sie sich dafür entschieden haben, Körperfett zu verlieren, ihr Gewebe zu straffen und Muskelaufbau voranzutreiben. Ein sexy Körper? Davon träumt wohl jede Frau. Denn ein durchtrainierter Bikini-Körper kommt nicht nur am Strand sehr gut an. Männer hätten endlich im Leben einmal Respekt vor einer Frau.

 

Unglücklicherweise trainieren viele Frauen falsch

Wie geht es richtig?“ Etliche Frauen stellen sich oft diese Frage, weil ihnen nie jemand richtig gezeigt hat, welche Trainingseinheiten gemacht werden können, wie die Ernährung ab sofort aussähe, etc. Natürlich ist beinahe jede Frau eigenwillig, stur und meint alles besser wissen zu müssen. Zunächst versuchen sie es auf ihre Tour mit leichten Hanteln, selbstgemixte Drinks mit irgendwelchen Abnehmprodukten und falsch aufgestellten Trainingsplänen. Die Lösung ist halt ein kompetente / r Fitnesstrainer / in.

Bei den Männern hingegen ist schnell festzustellen, dass sie ihr Vorhaben von Anfang bis Ende konsequent durchziehen und meist ihre Ziele vor Augen haben. Wenn wirklich einmal Misserfolge zum Vorschein gekommen sind, dann sind Männer oftmals sehr eigen und trainieren noch härter als zuvor, um an ihren Muskelaufbau arbeiten zu können. Training und Ernährung, alles wird beachtet.

Frauen sind oft von unterschiedlichen Abnehmprodukten und verschiedenen Workouts komplett fasziniert und halten ein Muskelaufbautraining für unwichtig, um nicht später wie Bodybuilder auszuschauen. Muskelaufbau und die Frau brauchen eine bessere Einstellung, um Trainingserfolge erzielen zu können. Warum sich stundenlang mit Joggen oder auf einem Crosstrainer herumquälen, wenn es einfacher gehen kann.

 

Was wirklich zählt beim Muskelaufbau der Frau 

Die Frauen haben den Wunsch nach einer „beachtlichen“ Figur. Sie sind sehr empfindlich gegenüber einem Training. Die Angst zweier Muskelberge ist zu groß. Was viele Frauen nicht wissen, ist, dass für eine straffe Figur eine starke Muskulatur und einem geringen Körperfettanteil genau das Richtige ist. Wenn beispielsweise der Po straffer werden soll, muss er das Fett unterhalt der Muskulatur verschwinden, um so das Hinterteil knackiger präsentieren zu können. Aber auch bei anderen Körperregionen ist es machbar.

 

Die Ernährung beim Muskelaufbau der Frau 

Der Muskelaufbau einer Frau basiert zum Einen ebenfalls auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Durch die Vielzahl der Ernährungsmethoden kann sich die Frau selbst ihre persönlichen Ziele setzen, das richtige Vorgehen für sich optimieren und individualisieren. Anfänger haben es allerdings immer sehr schwer die richtigen Ernährungstipps zu finden. Tipp: Einfach testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.