In 9 Schritten zu mehr Muskeln 

In 9 Schritten zu mehr Muskeln 

Um einen persönlichen und gut geeigneten Trainingsplan für den Muskelaufbau zu erstellen sollte man verschiedene Punkte beachten. Folgend die wichtigsten Muskelaufbau-Tipps und Fragen, die besonders für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene sehr wichtig sind:

 

Das Ziel 

Das wichtigste beim Trainingsplan Muskelaufbau ist es, ein persönliches Ziel zu haben. Möchtest du abnehmen? Möchtest du Muskel-Kraft aufbauen? Oder möchtest du gezielt Muskel-Masse aufbauen? Nur wenn du ein Ziel hast kannst du täglich daran trainieren.

 

Wie soll dein Ziel erreicht werden? 

Ein Sprichwort lautet: “Viele Wege führen nach Rom”. Und das ist beim Muskelaufbau genauso. Welche Trainingsmethode wählst du? Trainierst lieber an Geräte oder frei? Mit dem Theraband, Zuhause oder im Fitnessstudio? Entscheide dich für deinen persönlichen Weg.

 

Was hast du schon erreicht? 

Keiner steht bei null, jeder ist bereits auf dem Weg zum Ziel. Wo stehst du zur Zeit? Schätze deine momentane Situation ein und beginne von dem Punkt aufwärts zum Ziel hin zu trainieren. Mache dir Notizen um deinen Erfolg zu messen.

 

Wann trainierst du? 

Hast du am Abend Zeit? Oder bist du mehr der Typ der morgens trainiert? Trainierst du am Wochenende oder nur in der Woche? Nimm dir mindestens 4-mal in der Woche Zeit um zu trainieren, entscheide selber wann du freie Zeit dafür hast.

 

Dein Ziel-Körperteil 

Welches ist dein Körperteil wo du schon immer gedacht hast, da kann ich etwas dran ändern? Ist es dein Bauch, dein Rücken oder deine Beine? Dieses wird dann zu deinem Schwerpunkt im Training, dein Trainingsplan wird darauf fokussiert. Das Ganz-Körper Training sollte trotzdem ganz besonders für Anfänger nicht vergessen werden.

 

Wie lange trainierst du? 

Trainierst du 40 Minuten pro Tag oder 1 Stunde? Nimm dir bei jedem Training eine Zeit vor. Wichtig ist diese Zeit in Aufwärmen, Training und Dehnung zu teilen. Z.B. 40 Minuten Training und je 10 Minuten Aufwärmen am Anfang und Dehnung zum Schluss.

 

Welche Übungen? 

Entscheide dich jetzt für bestimmte Übungen die hauptsächlich dein Ziel-Körperteil trainieren, jedoch auch welche fürs Ganz-Körper Training. Wichtig sind Übungen bei denen du dein Körpergewicht stoßen und ziehen musst (stoßen-Klimmzüge /ziehen-Liegestütze).

 

Dauer des Trainingsplans 

Ein Trainingsplan Muskelaufbau sollte nicht viel mehr als 2-3 Monate ohne Änderungen benutzt werden. Nach dieser Zeit ist es wichtig Änderungen in den Sätzen oder Wiederholungen rein zu bringen oder aber den Trainingsplan komplett zu wechseln. Deine Muskeln brauchen ständig neue Übungen um gewisse Trainingsreize zu garantieren.

 

Genieße dein Training! 

Bist du ein Solo-Trainer oder trainierst du lieber mit Freunde? Wichtig ist das du es genießen kannst, dann wirst du schneller Erfolge erzielen. Wer das Gefühl nach einem harten Training nicht kennt, hat was verpasst im Leben. Dies waren kurz die wichtigsten Punkte die man bei einem Trainingsplan Muskelaufbau beachten sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.