Gesund Trinken – Was trinke ich am besten und wie viel?

Der menschliche Körper besteht zu mehr als 70% aus Wasser. Aus diesem Grund ist es wichtig, dem Körper täglich ausreichend Flüssigkeit zuzuführen, denn Wasser ist die Grundlage für viele wichtige Körperfunktionen. Unter normalen Bedingungen und Temperaturen liegt die täglich empfohlene Trinkmenge bei etwa anderthalb bis zwei Litern. Steigen die Temperaturen und geraten wir ins Schwitzen, um unserem Körper die notwendige Abkühlung zu verschaffen, kann die benötigte Flüssigkeitszufuhr jedoch auf vier bis fünf Liter täglich steigen.

 

Wie regelmäßig sollte man Wasser trinken?

Günstig ist eine gleichmäßige Flüssigkeitsaufnahme über den ganzen Tag verteilt. Kommt kein Durstgefühl auf, hat man eine ausreichende Menge getrunken. Denn das Durstgefühl zeigt an, dass bereits ein Flüssigkeitsdefizit im Körper besteht. Das Durstgefühl setzt ein, wenn der Körper ca. 0,5% des Körpergewichts in Form von Flüssigkeit verloren hat. Bei Flüssigkeitsmangel kann das Blut, das hauptsächlich aus Wasser besteht, nicht mehr richtig fließen. Es kann zum Nachlassen der Konzentrationsfähigkeit und Gehirnleistung, Übelkeit, Kopfschmerzen, Austrocknung der Schleimhäute, Verstopfung und Bildung von Nierensteinen kommen.

Der beste Durstlöscher ist Leitungs- oder Mineralwasser. Im Sommer sollte man eher zu Mineralwasser greifen, da mit dem Schwitzen auch wertvolle Mineralien verloren gehen, die wieder zugeführt werden müssen. Wem stilles Wasser zu geschmacklos ist, kann auf ungesüßte Früchtetees, Fruchtsaftschorle oder verdünnte Fruchtmolke zurückgreifen. Stilles Wasser kann man geschmacklich auch mit ein wenig Zitronen- oder Orangensaft, Pfefferminzblättern oder Zitronenmelisse aufpeppen. Bei sommerlichen Temperaturen kann dem Wasser überdies eine Prise Salz zugegeben werden, um den Salzverlust durch das Schwitzen auszugleichen. Zu den gesunden Durstlöschern zählen auch Yoghurt-Drinks, ein Gemisch aus fettarmem Yoghurt und Wasser, sowie die beliebten Früchte- und Gemüse-Smoothies. Stilles Wasser kann man beispielsweise auch mit einem Spritzer Milch geschmacklich zu einem Wassergetränk mit leichter Milchnote aufwerten.

 

Wie steht es mit Alkohol, Energy Drunks und Co.?

Alkoholische Getränke, Kaffee, schwarzer und grüner Tee sowie gezuckerte Erfrischungsgetränke, so genannte Softdrinks, sind als Durstlöscher gänzlich ungeeignet. Zum einen sind sie sehr kalorienreich, zum anderen durch den hohen Zuckergehalt von beispielsweise 12% bei Cola auch äußerst ungesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.