So bleiben Sie auch im Büro fit

Verspannungen an Nacken oder Rücken und schwere Beine durch langes Sitzen sind beim Arbeiten im Büro keine Seltenheit. Der menschliche Körper ist ein Bewegungsapparat. Verharrt man zu lange in der gleichen Position, entstehen Probleme. Hier ein paar Tipps, mit denen Sie die lästigen Schmerzen lindern oder sogar vermeiden können:

Überlegen Sie, ob Sie wirklich sitzen müssen. Stehen Sie beim Telefonieren beispielsweise einfach auf. Stellen Sie den Papierkorb ein wenig weiter vom Schreibtisch weg oder das Fax in den Nebenraum. So müssen Sie am Tage immer einmal wieder den Bürostuhl verlassen. Nutzen Sie statt des Aufzuges die Treppe – und schon haben Sie zwischendurch etwas für Ihre Fitness getan.

 

Im Büro fit bleiben – einfach gemacht!

Achten Sie darauf, dass Sie rückengerecht und dynamisch sitzen. Dabei ist das Becken leicht nach vorn gekippt und die Wirbelsäule durch das aufrechte Sitzen optimal belastet. Vermeiden Sie eine starre Sitzhaltung. Wechseln Sie die Sitzposition immer wieder. Bewegen Sie das Becken. Ein Wechsel zwischen hinterer, mittlerer und vorderer Sitzhaltung ist ideal.

Wer sehr konzentriert arbeitet, der braucht Pausen. Legen Sie mehrere kurze Pausen ein. Dies ist effektiver als eine lange Pause. Auch die Einnahme von Ginkgo kann die Gedächtnisleistung erhöhen und Konzentrationsstörungen verhindern. Der Extrakt von Ginkgoblättern ist z. B. in den Brain Relief – Bio Ginkgo Biloba-Kapseln enthalten.

 

Zwickt es doch einmal in Nacken und Schultern, helfen folgende kurze Übungen:

Legen Sie die Hände hinter Ihren Kopf. Die Ellenbogen halten Sie auf Ohrenhöhe. Jetzt neigen Sie Ihren Oberkörper leicht auf die linke und anschließend auf die rechte Seite. Wiederholen Sie dies einige Male.

Als Nächstes drücken die Ellenbogen so weit wie möglich nach hinten. Kurz wippen und wiederholen.

Anschließend ziehen Sie die Ellenbogen nach vorn. Die Hände bleiben hinten am Kopf. Jetzt wird der Kopf mit sanftem Druck nach vorn geneigt, das Kinn gegen die Brust gedrückt. Achten Sie darauf, dass Sie keinen Rundrücken machen.

Zum Schluss noch eine Übung für den unteren Rücken. Schlagen Sie ein Bein über das andere und drehen Sie den Rumpf in die entgegengesetzte Richtung. Diese Position kurz halten und dann auf der anderen Seite wiederholen.

Ein Gedanke zu „So bleiben Sie auch im Büro fit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.