Die 4 Wichtigsten Punkte für schnelleren Muskelaufbau

Die 4 Wichtigsten Punkte für schnelleren Muskelaufbau

Definierte Muskeln sind für viele der Inbegriff für Männlichkeit, Attraktivität und Stärke. Punkte, die ein Traum vieler Männer sind und aus diesem Grund die Hanteln schwingen. Ab und zu wird dabei zu leistungssteigernder Sportnahrung bis hin zu verbotenen Mitteln gegriffen, um dem Muskelaufbau auf die Sprünge zu helfen. Ein gefährlicher Irrglaube, welcher die Gesundheit gefährden kann.

Nun möchte aufzeigen, dass das nicht sein muss und man dennoch schnell Muskeln aufbauen kann. Wie man mit Hilfe natürlicher Lebensmittel und gänzlich ohne Pillen oder Pulver schneller Muskeln aufbauen kann. Hierfür bedarf es nur 4 einfacher Punkte, die in der Summe entscheidend das Muskelwachstum verbessern

 

Punkt #1 – Das Training

Der erste und einfachste Punkt stellt das Muskelaufbautraining dar. Es gibt unzähle Trainingsmethoden, Trainingsprinzipien und Trainingstechniken, sodass der Blick fürs eigentlich Wesentliche schnell abhanden gekommen ist. Daher sollte sich jeder an die folgenden Grundregeln halten, um effektiver Muskeln zuzulegen. Das solltest du bei deinem Muskelaufbautraining beachten:

  • Trainingsumfang: Ganzkörpertraining 3 Mal pro Woche
  • Anzahl der Sätze pro Woche Übung 3
  • Übungen pro Muskel: kleine Muskeln, wie Bizeps, Trizeps, Schultern, Bauch, Waden, mit 2 Übungen, 3 Übungen für große Muskeln wie Rücken und Beine.
  • Wiederholungen: minimal 6 und maximal 12

Der wichtigste Punkt ist jedoch die Progressivität. Das heißt, es ist von enormer Bedeutung sich in jedem, aber auch wirklich in jedem Training zu versuchen sich zu steigern. Muskelwachstum ist nur möglich, wenn ein überschwelliger, stets größerer Reiz auf den Muskel einwirkt. Eine schrittweise Steigerung der Belastung im Training, beispielsweise durch die Steigerung der Trainingsgewichte, ist daher ideal.

 

Punkt #2 – Ernährung

Wurden die Grundlagen aus Punkt 1 beachtet, heißt es nun dem Körper das geben, was er braucht. Die Voraussetzung für schnellen Muskelaufbau stellt neben dem Training, die Ernährung dar. Dazu bedarf es ausreichend Kalorien, sprich einem leichten Kalorienüberschuss, sowie genügend Nährstoffe, vor allem aber Eiweiß.

Eine nicht trainierende Person sollte in der Regel 0,8 bis 1g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag zu sich führen. Für den Aufbau von Muskeln ist das etwas zu wenig. Hier ist die allgemeine, sowie auch meine Empfehlung, mindestens 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht pro Tag zu verzehren.

Eiweiß oder auch Protein genannt, muss man nicht über Shakes und Co. zu sich nehmen, sondern ist in ausreichendem Maße vor allem in Fisch, Fleisch, Eiern und Käse vorhanden.

Neben ausreichend Eiweiß und Kalorien sollte vor allem viel Flüssigkeit in Form von Wasser, Tee oder Light-Getränken zugeführt werden.

 

Punkt #3 – Erholung

Im Training wird der Reiz gesetzt, die Ernährung sorgt für die nötigen “Bausteine” und das letzte Element in der “Schneller-Muskelaufbau”-Gleichung ist die Erholung.

Von extremer Wichtigkeit für eine ausreichende Erholung ist Schlaf, um die Zellerneuerung, das heißt der Muskelaufbau überhaupt zu ermöglichen. 8h pro Nacht sollten es schon sein plus eine Stunde Nickerchen am Nachmittag wären optimal, um die Regeneration zu beschleunigen und damit dem Muskelwachstum einen Kickstart zu verpassen.

Mehr als 3 Trainingseinheiten pro Woche sollten es nicht sein, um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Anspannung, das heißt Training, und Entspannung, das heißt Erholung, zu gewährleisten.

Es ist wichtig dem ganzen Körper Zeit zur Regeneration zu gönnen und nicht nur einzelnen Muskelbereichen.

Stress kann die Regenerationsfähigkeit einschränken und zusätzliche Erholung erfordern. Daher ist es wichtig unnötigen Stress zu vermeiden.

 

Punkt #4 – Motivation

Die Motivation bildet das Kernelement aller zuvor genannten Elemente. Training, Ernährung und Erholung sind untrennbare Bestandteile für den Aufbau von Muskeln. Mit Hilfe ausreichend hoher Motivation können diese Punkte gemeistert werden.

Alle Elemente greifen ineinander und keines ist für sich allein ausschlaggebender Faktor für rasantes Muskelwachstum. Und keine Sportnahrung und kein Doping ist in der Lage diese Elementenkette zu durchbrechen.

Jeder der zuvor genannten Punkte ist wichtig, doch NUR in der Summe kann man damit extreme Muskelzuwächse erreichen.

Meine Kunden und meine eigenen Erfahrungen bestätigen das immer wieder.

Mit besten Grüßen

Viel Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.